Auftragsausschreibungen

                                                                                                                                                                                                                                                

Öffentliche Ausschreibung

Dienstleistung zur Ausstellungskonzeption und Ausstellungsgestaltung der IBA Basel

 

Ausschreibung nach dem französischen Vergaberecht - Dienstleistungsauftrag

 

1. AUFTRAGSGEBER / ZUSAMMENHANG

 

  1. Auftraggeber

IBA Basel 2020, Münsterplatz 11, CH-4001 Basel – Schweizer Niederlassung des französischen Vereins Eurodistrict Trinational de Bâle, Pont du Palmrain, F-68128 Village-Neuf.

Geschäftsführerin: Monica Linder-Guarnaccia

Koordination des Verfahrens: Alice Panzer

 

Die Internationale Bauausstellung IBA Basel wurde von Gebietskörperschaften aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz eingerichtet, die gemeinsan über die Grenzen planen wollen, um die Lebensqualität und die touristische und wirtschaftliche Attraktivität ihrer Region zu verstärken. Die IBA Basel begleitet, koordiniert und entwickelt die Region Basel und fördert die Umsetzung von Modellprojekten bis 2020.

 

  1. Kontext

Ausstellungskonzeption und Ausstellungsgestaltung der Schlusspräsentation IBA Basel 2020 vom 26. Juni – 20. September 2020 sowie ein Gestaltungskonzept für die regionale Markierung in den Gebietskörperschaften; Ausstellungsort: Vitra Campus, Charles-Eames-Strasse 2, D-79576 Weil am Rhein. Markierungen hingegen im öffentlichen Raum der Metropolitanregion Basel.

 

2. ZWECK DER AUSSCHREIBUNG

 

Die IBA Basel 2020 lädt Sie dazu ein, Ihre Dienstleistung auf Deutsch und/oder auf Französisch, in Euro MwSt. exkl. mit den folgenden Elementen abzugeben (bitte die angegebene Folge einhalten):

  • Ausstellungskonzeption
  • Gestaltungskonzept für die Markierung im öffentlichen Raum
  • Ausstellungsbegleitung und Vermittlungskonzept
  • Entwurfsplanung inkl. räumlicher Perspektiven (Skizzen, Grundrisspläne (möglichst computergestützt)
  • Bauleitung

Subunternehmer sind unter Beachtung der Bedingungen des Abs. 4.3 erlaubt.

Nachweis der Umsetzung: Eine publikumswirksame Ausstellungskonzeption und Bauleitung mit multimedialen Komponenten.

Gestaltungskonzept für die visuelle Präsenz / Markierung Vorort

 

3. ZUSCHLAGSKRITIEREN

 

Die Bewertung des Angebots ist untenstehend aufgeführt. Für den Zuschlag kommen folgende Kriterien und deren Gewichtungen zur Anwendung:

1. Vorgehensweise, Aufgabenverständnis, Referenzen - Gewichtung 40%

Die Vorgehensweise zeigt das Verständnis der anbietenden Agentur bzw. der Bietergemeinschaft für die Komplexität der Aufgabe und den angemessenen Umgang mit den vielfältigen Kommunikationsbedürfnissen auf. Für das Thema werden jeweils mind. drei Referenzen aus den vergangenen sechs Jahren erwartet (Link, Erfolgsfaktor).

2. Honorarangebot exkl. MwSt - Gewichtung 40%

Das Honorarangebot soll aufzeigen, wie hoch der Anteil der Gesamtkosten gemäss 2.2 als auch 2.3 ist. Um die Vergleichbarkeit der Angebote sicherzustellen, soll dieses Angebot die Kosten folgende Positionen enthalten:

  1. Ausstellungskonzeption
  2. Gestaltungskonzept für die visuelle Markierung vor Ort
  3. Bauleitung und -management (geschätzte Anzahl Std. x Std. Ansatz)
  4. Beratung/Sitzungen während der Projektphase (geschätzte Anzahl Std. x Std. Ansatz)
  5. Pauschalangebot bindend. Das Pauschalangebot darf, bei Bedarf einmal nachofferiert werden
3. Disponibilität / Servicequalität - Gewichtung 20%

Die anbietende Agentur weisst ihre Servicequalität (Erreichbarkeit, Flexibilität), sprachliche Gewandtheit (DE/FR/EN) und Leistungsqualität aus.

 

4. VERFAHREN
  1. Dauer: der Auftragsvertrag wird bis zum Ende der Ausstellung im Herbst 2020 verabschiedet.
  2. Die ausgeschriebene Dienstleistung wird aus den Eigenmitteln der IBA Basel 2020 finanziert. Diese Mittel kommen aus den Kofinanzierungen der öffentlichen Partner aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich, sowie aus den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) über das Programm Interreg V Oberrhein.
  3. Das Angebot kann von einer gesamtschuldnerischen Gruppe eingereicht werden. Subunternehmer sind ebenfalls erlaubt, vorausgesetzt, dass Ihre Personalien und die Modalitäten der Zusammenarbeit mit ihnen im Angebot (inkl. Vergütung) vollständig beschrieben werden.
  4. Urheberrechte und Rückgabe der Dokumente: Die Projektverfasser sichern zu, dass sie Eigentümer der eingereichten Unterlagen und/oder Inhaber sind. Insbesondere sichern sie zu, dass ihre Unterlagen keine Rechte Dritter, insbesondere Urheber Dritter, verletzen. Mit der Teilnahme am Verfahren übertragen die Projektverfassenden das Eigentum an den eingereichten Unterlagen auf den Auftraggeber. Die Projektverfasser bleiben Inhaber der Urheberrechte. Sie übertragen jedoch die urheberrechtlichen Verwendungsrechte und uneingeschränkte Nutzungsrechte der IBA und Veränderungsrecht der Ausstellungs- und Gestaltungskonzeption. Insbesondere übertragen die Projektverfasser des Veröffentlichungsrecht unter Wahrung des Namensnennungsrechts sowie das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht auf den Auftragsgeber, soweit dies der Zweck der Teilnahme am Verfahren erfordert.
  5. Erforderte Garantien: Eigenerklärung des Kandidaten (beigelegt -> Anhang: Eigenerklärung des Kandidaten).
  6. Ein Kostendach von 70'000 EURO (exkl. MwSt) wird eingesetzt.
  7. Das Angebot darf einmal nachverhandelt werden.
     
5. VERÖFFENTLICHUNG – GESETZLICHER RAHMEN

 

Diese Ausschreibung wird vom 2. November 2018 bis 23. November 2018 auf den Webseiten www.iba-basel.net, www.eurodistrictbasel.eu und auf den Social Media Plattformen Facebook und Twitter veröffentlicht

Sie erfolgt unter Einhaltung des französischen Beschaffungsrechts und der Region des Programms Interreg V Oberrhein (EU-EFRE).

Bei Streitigkeiten ist die deutsche Fassung massgebend. Das anwendbare Recht und das zuständige Gerichtswesen sind die des Vereins Trinationale Eurodistrict Basel, F-68128 Village-Neuf.

 

6. KONTAKT – EINREICHUNG DES ANGEBOTES

 

Die Angebote sind bis 23. November 2018 (18:00 Uhr MEZ) ausschliesslich per E-Mail

an submission@iba-basel.net mit Betreff «Ausstellungsgestaltung» einzureichen;

mit Kopie an

alice.panzer@iba-basel.net

Schriftliche Anfragen können ausschliesslich per E-Mail (auf Deutsch oder Französisch) unter der oben genannten Adresse bis 11. November 2018 eingeholt werden. Sie werden allen Teilnehmenden am 13. November 2018 mitgeteilt. Es werden keine telefonischen Auskünfte erteilt.

Bis zum oben genannten Termin ist es ebenfalls möglich, ein neues Dokument per E-Mail einzureichen, sowie weitere Unterlagen, sofern sie das Angebot ergänzen und nicht verändern.

 

7. INHALT DER AUSSCHREIBUNG

PDF-Dokument der Ausschreibung

 

 

 

Öffentliche Ausschreibung

Dienstleistung angewandte Forschung – eine Wirkungsanalyse der IBA Basel

 
Ausschreibung nach dem französischen Vergaberecht – Dienstleistungsauftrag
 

 

1. AUFTRAGSGEBER / ZUSAMMENHANG

 

  1. Auftraggeber

IBA Basel 2020, Münsterplatz 11, CH-4001Basel – Schweizer Niederlassung des französischen Vereins «Trinationaler Eurodistrict Basel (TEB)», Pont du Palmrain, F-68128 Village-Neuf.

Geschäftsführerin: Monica Linder-Guarnaccia

Koordination des Verfahrens: Christine Ziegler

und

Eidgenössische Department für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, Bundesamt für Raumentwicklung ARE, Worblenstrasse 66, CH-3063 Ittingen.

Direktorin: Dr. Maria Lezzi

Koordination des Verfahrens: Melanie Butterling

 

Die Internationale Bauausstellung IBA Basel wurde von Gebietskörperschaften aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz eingerichtet, die gemeinsan über die Grenzen planen wollen, um die Lebensqualität und die touristische und wirtschaftliche Attraktivität ihrer Region zu verstärken. Die IBA Basel begleitet, koordiniert und entwickelt die Region Basel und fördert die Umsetzung von Modellprojekten bis 2020.

Das ARE ist die Fachbehörde des Bundes für Fragen der räumlichen Entwicklung, der Mobilitätspolitik und der nachhaltigen Entwicklung. Es arbeitet mit Kantonen und Gemeinden zusammen. Auch ist es bei der internationalen Zusammenarbeit in räumlichen Belangen federführend. Mit den Modellvorhaben fördert der Bund neue Ansätze und Methoden: lokalen, regionalen und kantonalen Akteuren wird ein Anreiz gegeben. Das Erreichte sowie das Gelernte soll verankert und als Vorbild für andere Vorhaben werden. Die IBA Basel wurde in der Lancierungsphase als innovatives Modellvorhaben der nachhaltigen Entwicklung unterstützt und zeigt entsprechend Interesse an der Aufbereitung der Wirkungsanalyse.

 

  1. Kontext

Angewandter Forschungsauftrag: Wirkungen der IBA Basel – heute und morgen erfassen. Wissenschaftliche Aufbereitung einer Wirkungsanalyse und die Erarbeitung der Grundlage für eine Wirkungskarte, welche als wissenschaftliche Grundlage für Publikationen und Ausstellungen, insbesondere die IBA Schlusspräsentation im 2020, Verwendung finden.

 

2. ZWECK DER AUSSCHREIBUNG

 

Die IBA Basel 2020 lädt Sie dazu ein, Ihre Dienstleistung auf Deutsch und/oder auf Französisch, in Euro MwSt. inkl. mit den folgenden Elementen abzugeben (bitte die angegebene Folge einhalten):

 

Angewandter Forschungsauftrag mit dem Ziel der weiteren Verwendung der Ergebnisse (Ausstellungsgrundlage, kommunikatives Instrument, Mobilisierungstool, Reflexionsplattform usw.).

 

Subunternehmer sind unter Beachtung der Bedingungen des Abs. 4.3 erlaubt.

 

3. ZUSCHLAGSKRITERIEN

 

Die Bewertung des Angebots ist untenstehend aufgeführt. Für den Zuschlag kommen folgende Kriterien und deren Gewichtungen zur Anwendung:
 

  1. Forschungsansatz/-design - Gewichtung 50%

Der Forschungsansatz zeigt das Verständnis des Anbieters bzw. der Bietergemeinschaft für die Komplexität der Aufgabe und den angemessenen Umgang mit den vielfältigen Endergebnissen / Produkten. Sie liefert eine erste grobe Skizze des Forschungsverlaufs wie auch die Darstellungsform der Ergebnisse.

 

  1. Honorarangebot inkl. MwSt - Gewichtung 30%

Das Honorarangebot soll aufzeigen, wie hoch der Anteil der Gesamtkosten ist. Um die Vergleichbarkeit der Angebote sicherzustellen, soll dieses Angebot die Kosten folgenden Positionen enthalten:

 

  1. Forschungskonzept und -design
  2. Quantitative und qualitative Ansätze/Ergebnisse/ Auswertungsformen
  3. Sitzungen / Workshops während der Projektphase (geschätzte Anzahl Std x Std Ansatz)

 

  1. Referenzen und Anforderungen - Gewichtung 20%

Für das Thema werden jeweils mind. 3 Referenzen aus den vergangenen 6 Jahren erwartet (Link, Erfolgsfaktor).

 

Für die Dienstleistungskonditionen des Mandates weisst ihre Servicequalität (Erreichbarkeit, Flexibilität), sprachliche Gewandtheit (DE/FR/EN) und Leistungsqualität aus.

 

4. VERFAHREN

 

  1. Dauer: der Auftragsvertrag wird für max. 2 Jahre ab seiner Benachrichtigung verabschiedet.
  2. Die IBA Basel und das ARE kofinanzieren dieses Projekt und sind beide gleichbeteiligt in der Auswahl des Mandanten, Projektkoordination und Weiterverwertung der Forschungsergebnisse. Die Mittel der IBA Basel kommen aus den Kofinanzierungen der öffentlichen Partner aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich, sowie aus den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) über das Programm Interreg V Oberrhein.
  3. Das Angebot kann von einer gesamtschuldnerischen Gruppe eingereicht werden. Subunternehmer sind ebenfalls erlaubt, vorausgesetzt, dass Ihre Personalien und die Modalitäten der Zusammenarbeit mit ihnen im Angebot (inkl. Vergütung) vollständig beschrieben werden.
  4. Urheberrechte: Die Projektverfasser sichern zu, dass sie Eigentümer der eingereichten Unterlagen und/oder Inhaber sind. Insbesondere sichern sie zu, dass ihre Unterlagen keine Rechte Dritter, insbesondere Urheber Dritter, verletzen. Mit der Teilnahme am Verfahren übertragen die Projektverfassenden das Eigentum an den eigereichten Unterlagen auf den Auftraggeber. Die Projektverfasser bleiben Inhaber der Urheberrechte. Sie übertragen jedoch die urheberrechtlichen Verwendungsrechte und uneingeschränkte Nutzungsrechte auf den Auftraggeber, soweit dies der Zweck der Teilnahme erfordert. Insbesondere übertragen die Projektverfasser des Veröffentlichungsrecht unter Wahrung des Namensnennungsrechts sowie das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht auf den Auftragsgeber, soweit dies der Zweck der Teilnahme am Verfahren erfordert.

Die IBA Basel, das Bundesamt für Raumentwicklung der schweizerischen Eidgenossenschaft (ARE) und ihre Finanzpartner haben das zeitlich uneingeschränkte Nutzungsrecht an den Forschungsdaten inkl. Änderungsrechte. Das Urheberecht hingegen ist nicht veräusserbar und verbleibt bei der Forschungsleitung.

  1. Erforderte Garantien: Eigenerklärung des Kandidaten (beigelegt -> Anhang: Eigenerklärung des Kandidaten).
  2. Ein Kostendach von 80'000 EURO (inkl. MwSt) wird eingesetzt.

 

5. VERÖFFENTLICHUNG – GESETZLICHER RAHMEN

Diese Ausschreibung wird vom 2. November 2018 bis 23. November 2018 auf den Webseiten www.iba-basel.netwww.eurodistrictbasel.eu und www.are.admin.ch veröffentlicht.

Sie erfolgt unter Einhaltung des französischen Beschaffungsrechts und der Region des Programms Interreg V Oberrhein (EU-EFRE).

Bei Streitigkeiten ist die französische Fassung massgebend. Das anwendbare Recht und das zuständige Gerichtswesen sind die des Vereins Trinationaler Eurodistrict Basel, F-68128 Village-Neuf.

 

6. KONTAKT – EINREICHUNG DES ANGEBOTES
 

Die Angebote sind bis 23. November 2018 (18:00 Uhr MEZ) einzureichen:

Für die Teilnahme an der Ausschreibung werden schriftliche Bewerbungen eingefordert. Diese sind per Mail in einem Format nicht grösser als DIN A3 einzureichen bzw. 5 MB. Ausschliesslich per E-Mail mit Betreff «Wirkungsanalyse» an submission@iba-basel.net

mit Kopie an

christine.ziegler@iba-basel.net

Schriftliche Anfragen können ausschliesslich per E-Mail (auf Deutsch oder Französisch) unter der oben genannten Adresse bis 11. November 2018 eingereicht werden. Sie werden alle Teilnehmenden am 13. November 2018 mitgeteilt. Es werden keine telefonischen Auskünfte erteilt.

Bis zum oben genannten Termin ist es ebenfalls möglich, ein neues Dokument per E-Mail einzureichen, sowie weitere Unterlagen, sofern sie das Angebot ergänzen und nicht verändern.

 

7. INHALT DER AUSSCHREIBUNG

PDF-Dokument der Ausschreibung