11 - Grenzach Neue Mitte

iba basel_grenzach_neue_mitte_web 
©_Visualisations Christian Salewski und Simon Kretz Architekten

 

Mit dem Projekt Grenzach Neue Mitte gestaltet Grenzach sein Ortszentrum. Eine ca. 2 Hektar grosse Freifläche in der Nähe des Bahnhofs ergänzt das bestehende Ortszentrum mit Geschäftsnutzungen, Wohnraum sowie attraktiven öffentlichen Flächen und Einrichtungen. Das geplante Zentrum verbindet den nördlich gelegenen historischen Ortskern über die Bundesstrasse zum Bahnhof mit dem Industrieareal und dem Rhein im
Süden. Ausgehend von neuen Wegverbindungen wird die Neue Mitte strukturiert und der Bahnhof in das Zentrum integriert. Damit kommt Grenzach seinem Ziel, sich zu einem lebendigen und durchmischt genutzten Ortsteil zu entwickeln, einen grossen Schritt näher und gibt sich damit einezukunftsweisende Perspektive.
Die IBA-Projektstudie «Siedlungspotenziale entlang der Hochrheinstrecke» von 2013 bildet einen wichtigen Bestandteil für diese Entwicklung. Die Gestaltung des neuen urbanen Zentrums ist für viele Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde ein wichtiges Thema. Das zeigte die grosse Resonanz auf ein umfassendes von der Gemeinde initiiertes Beteiligungsverfahren in den Jahren 2014 und 2015, das vom Land Baden-Württemberg prämiert wurde. Auf Grundlage dieser Vorarbeiten wurde 2016 ein städtebaulicher Wettbewerb zum Projekt durchgeführt. Die daraus entstandenen Ergebnisse bilden nun die Grundlage für die zukünftige Entwicklung des Ortszentrums und werden im weiteren Projektverlauf durch die Gemeinde, die lokalen Akteure sowie die
IBA Basel vertieft und umgesetzt. Das Projekt ist Teil der Projektgruppe Aktive Bahnhöfe.

Handlungsfeld

Stadträume

Projektgruppe

 >>>  Aktive Bahnhöfe

Projektträger