21 - IBA Kit - Trinationale Freiraumproduktion

Entwicklung von vielschichtigen Lebenswelten

 iba basel_ibakit_web

© IBA Basel / Foto Daniel Spehr

Das IBA KIT aktiviert und erforscht öffentliche Räume der grenzüberschreitenden Region. Grundmodul ist ein Container, der zur nachhaltigen Steigerung der Lebensqualität in ungenutzten Freiräumen aufgestellt wird. Das IBA KIT bietet einen exiblen Rahmen für Einwohnerinnen und Einwohner, unabhängige Institutionen, Planer und Kommunen, um Freiräume nutzerorientiert und in Zusammenarbeit zu gestalten. Gestalt und Angebot ist somit Ausdruck eines lokalen Prozesses und damit immer an den jeweiligen Ort angepasst. Das Projekt wurde vom Landschaftsplanungsbüro Bryum und der IBA Basel entwickelt. 2013 realisierte die Gemeinde Riehen einen ersten Prototyp. In den darauf folgenden Jahren folgten weitere IBA KITs in Saint-Louis, Rheinfelden (Baden) und der UPK Basel. So entstand beispielsweise in Saint-Louis aus dem IBA KIT ein Gemeinschaftsgarten, welcher nun als Verein durch die Anwohnerinnen und Anwohner gepflegt und rege benutzt wird. Diese Massnahme eröffnete einen neuen Umgang mit der gesamten Nachbarschaft und hat die Lebensqualität vor Ort massgeblich verbessert. Weitere KITs widmen sich den Themen Sport und Spiel, Heimwerken, Gärtnern oder dienen als Informations- und Quartierstreffpunkt. Die bisher gesammelten Erkenntnisse zeugen von der Fähigkeit der IBA KITs, verschiedene soziale, altersdurchmischte oder auch interkulturelle Gruppen zusammenzubringen, neue Funktionen in die Quartiere zu integrieren und damit ein gutes Zusammenleben zu fördern.

Handlungsfeld

Zusammen leben

Projektgruppe

Selbständiges Einzelprojekt

Projektträger

  • Bryum GmbH (CH)
  • Stadtgärtnerei Basel-Stadt (CH)
  • Gemeindeverwaltung Riehen (CH)
  • Stadtverwaltung Weil am Rhein (D)
  • Stadtverwaltung Rheinfelden (Baden) (D)
  • Services des espaces verts de Saint-Louis (F)
  • Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel (CH)

Weitere Informationen 

>>>   Projektbeschrieb (2013)

 

>>>   Studie

>>>   Flyer

>>>   Artikel